Sie sind hier:  Sozialvereine / Aktuelles

Neue Fachkräfte für den Datenschutz / Service für Sozialvereine organisiert zertifizierte Fortbildung

Neue Fachkräfte für den Datenschutz

Service für Sozialvereine organisiert zertifizierte Fortbildung

Sechs Interessierte aus Tübinger Sozialvereinen haben an der DEKRA-Prüfung zur Fachkraft für Datenschutz teilgenommen. Davor büffelten sie drei Tage in einer kostenlosen Schulung der Tübinger StrategicEnterprise AG und dürfen nun auch Datenschutzbeauftragte ihres Vereins werden.

Die Stadt Tübingen beteiligte sich mit einem Zuschuss von 3.000 Euro. Die Strategic Enterprise AG übernahm alle weiteren Kosten und sorgte für die Referentin Anika von Ribbeck, Berliner Rechtsanwältin für Datenrecht.

Die Idee zur Fortbildung wurde bei einem Erfahrungsaustausch des Service für Sozialvereine im SOZIALFORUM TÜBINGEN e.V. mit Tübinger Sozialvereinen geboren: Bei der Frage, wer den zusätzlichen Arbeitsaufwand bewältigen kann, den die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erfordert, überlegten die Vereine im November 2018, wie sich eine
bezahlbare Fortbildung zu Datenschutz-Fachkräften organisieren lässt.

Matthias Betz, Inhaber der Tübinger Werbeagentur absurd orange und selbst zertifizierte Fachkraft für Datenschutz (DEKRA), war im November Referent zum Umgang mit der DSGVO gewesen. Er vermittelte den Kontakt zu Ingo Kern von der Tübinger StrategicEnterprise AG. Ingo Kern erklärte sich sofort bereit, eine Schulung für Tübinger Sozialvereine anzubieten, die für die
Teilnehmenden kostenlos ist.

Die Beauftragte für Bürgerengagement der Stadt Tübingen, Gertrud van Ackern, bewilligte 3.000 Euro für die Fortbildung als Zuschuss für Organisationsund Personalentwicklung. Der Service für Sozialvereine übernahm die Organisation und Durchführung der Schulung in der Tübinger
Volkshochschule.

Die Fortbildung fand vom 10. bis 12. April statt. Die Anwältin Anika von Ribbeck aus Berlin brachte den Teilnehmenden in drei Tagen alle wesentlichen Gesetze und Anwendungsfälle bei. Direkt im Anschluss an das Seminar erfolgte eine 90-minütige schriftliche Prüfung durch einen
Beauftragten der Prüfgesellschaft DEKRA. Die Ergebnisse lagen nach vier Wochen vor: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestanden die Prüfung.

.

xxnoxx_zaehler