Antidiskriminierungs-Beratung

 

Erfahrung mit Diskriminierung

Diskriminierung ist, wenn Menschen aufgrund eines Merkmals oder einer Zuschreibung wie Hautfarbe, Herkunft, Sprache, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Religion, Alter, Behinderung, Aussehen, sozialen Status ausgegrenzt, benachteiligt, abgewertet, angegriffen, beleidigt oder schickaniert werden.

Menschen mit Behinderung erfahren im Alltag häufig Diskriminierung.
Im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz ist Behinderung eine der dort genannten Diskriminierungskategorien.
Ein wichtiges Ziel der UN-Behindertenrechtskonvention ist die Nicht-Diskriminierung von Menschen mit Behinderung.
FORUM & Fachstelle INKLUSION tragen diesen Sachverhalten Rechnung.
Wir arbeiten aktiv mit bei adis e.V. - Antidiskriminierung ·  Empowerment · Praxisentwicklung (ehemals Netzwerk Antidiskriminierung e.V. - Region Reutlingen Tübingen).

 

Wohin kann ich mich wenden?

 

Erst- und Verweisberatung bei FORUM & Fachstelle INKLUSION

Elvira Martin von FORUM & Fachstelle INKLUSION im SOZIALFORUM TÜBINGEN e.V.    hat an der Weiterbildung „Antidiskriminierungsberatung" teilgenommen. Die Ausbildung umfasste fünf zweitägige Module. Sie wurde durchgeführt vom Netzwerk Antidiskriminierung e.V. - Region Reutlingen Tübingen in Kooperation mit dem advd (Antidiskriminierungsverband Deutschland), und dem Bereich Praxisentwicklung des Fachdienst Jugend Bildung Migration der BruderhausDiakonie.

 

Beratung von adis e.V. - Antidiskriminierung ·  Empowerment · Praxisentwicklung

Seit Mitte des Jahres 2015 gibt es für die Region Reutlingen Tübingen eine Beratungsstelle für alle Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind.

Angebot:

  • Unterstützung, um sich gegen Diskriminierung zu wehren
  • Beratung auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz
  •  Konfliktschlichtung
  • Vermittlung von Anwält_innen oder anderen Beratungsstellen

Grundsätze für die Beratung:

  • Jedes Gespräch wird vertraulich behandelt!
  • Wir stehen auf Ihrer Seite!
  • Wir möchten mit Ihnen gemeinsam Lösungswege erarbeiten.

Die Beratung ist kostenfrei!

Kontakt:

E-mail: beratung@adis-ev.de, Telefon: 07071/14310-410,

https://adis-ev.de/beratung/

Dort erklärt auch ein Film (3:45 Minuten), was Diskriminierung ist. Außerdem informiert der Film über die Angebote der Beratungsstellen.

Hier kann der Flyer der Antidiskrimierungsberatung von adis e.V. herunter geladen werden.

 

NEU seit Mitte 2018: Online-Beratung

adis-online bietet Unterstützung, wenn Menschen direkt oder indirekt von Diskriminierung betroffen sind.
adis-online bietet Beratung  per E-Mail, Einzelchat und Video an, sowie eine Plattform für Empowerment und fachlichen Austausch.
Die Beratung ist kostenfrei.
Die Beratung kann anonym erfolgen.
Die Onlineberatung kann auch im Wechsel mit Beratung vor Ort durchgeführt werden.

Hier geht es zu adis-online.

 

 

.

xxnoxx_zaehler